Blog

Marketing 2.0 – Top aktuelles aus der Pharmaindustrie

Kaum ein Sektor hat so tolle Marketingargumente wie die Pharmazie. Denn wer kann schon von sich behaupten, zur Gesundheit der Menschen beizutragen? Doch das Marketing in diesem Bereich ist oftmals vor große Herausforderungen, wie z.B. Medikamentenskandale gestellt. Somit sind die traditionell in der Pharmaindustrie verwendeten Marketingmethoden eventuell in der nahen Zukunft nicht mehr ausreichend.

Marketing 2.0 – Top aktuelles aus der Pharmaindustrie

Dies geschieht angesichts ständiger Wandlungen, welche sowohl Herausforderungen als auch Chancen mit sich bringen. Es ist wichtig sich vor Augen zu führen, dass Trends nicht nur einfach so auftauchen; tatsächlich sind sich viele Marketer in der Pharmaindustrie bereits bestehender Marketing Trends bewusst. Marketers müssen deshalb mehr Initiative ergreifen, wenn sie die Marketing-Bedürfnisse in der Pharmabranche abdecken wollen.

Kundenerlebnisse individuell anpassen

Laut Financial Brand haben 22% aller Marketer bestätigt, dass es sich hierbei um die aufregendste Entwicklungschance in der nahen Zukunft handelt; und dies ist auch unter den drei wichtigsten Trends in der Pharmaindustrie angesiedelt. Das Marketing hat sich auf eine direkte Absprache zwischen Marketer und Gesundheitsdienstleister, sowie zwischen Dienstleister und Patient/Käufer verengt. Mehr als je zuvor geht es beim Marketing nun um eine Absprache, einen Dialog, und eine Beziehung.

Big Data Analytik stellte eine Revolution im Verhältnis zwischen Marketers und deren Kunden im Pharmabereich dar. Durch die Verwendung von Datenpunkten aus dem echten Leben, wie EHR Daten, Ansprüche, Sozialinformationen, Click-Stream Analyse, Suchanalytik, und auch traditionelle Methoden, kann der Kunde besser verstanden werden. Man kann dadurch einen mehrdimensionalen und tiefgehenden Einblick in den Kunden im Laufe von dessen Entscheidungsfindungsprozess gewinnen. Dies ermöglicht es einer Marke, die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen. Ob der Marketer nun die Route des Kunden/Käufers nachzeichnen will, oder Arzneimittel vom Laden zum Nachttisch verfolgen möchte; die kritischen Fragen, welche sich der Marketer stellt, sind: was sind die Schmerzpunkte und Bedürfnisse des Kunden während des Entscheidungsfindungsprozesses? Wie können Marketers im Pharmabereich die notwendigen Ressourcen innerhalb des vorhandenen Zeitrahmens mit größtmöglicher Wirksamkeit einsetzen?

Social Media Marketing

Laut einer Financial Brand Studie, steht das Social Media Marketing mit 28% Zustimmung aller Befragten auf Platz zwei der Prioritätenliste von Marketers. Im Jahre 2016 hat sich sowohl der Wert als auch die Nutzerzahl von Facebook – verglichen mit anderen Social Media Plattformen – im Zusammenhang mit dem Betrieb von Pharmaunternehmen deutlich erhöht. Ein Drittel aller sozialen Gesundheitsnutzer in den Vereinigten Staaten hat Facebook dafür benutzt, Neuigkeiten zu bekommen, sich mit Patienten in Verbindung zu setzen, und auch für emotionale Unterstützung. Recherchen zeigen jedoch auf, dass Marketers und die Pharmaindustrie als Ganzes dem gewaltigen Potential der sozialen Medien hinterherhinken; Bewusstsein aufbauen, Kundeneinblicke gewinnen, sich mit Patienten in Verbindung zu setzen. Marken sollten daher Wege finden, sich die Macht der sozialen Medien zu Gunste zu machen und dadurch das derzeit vorherrschende "Dark Social" Phänomen in der Branche anzugehen.

Content Marketing

Ausgeklügelte Inhalte gewinnen den Kunden immer und überall. Marketers stellen nun Inhalte zur Verfügung, die den Kunden "einfangen"; diese sind lehrreich, informativ und sogar unterhaltsam. Die Marketers der Pharmabranche entwickeln maßgebliche, zum Teilen verführende, und interessante Inhalte. Es ist ganz den Marketern überlassen ständig neue, verbindliche und vertrauenswürdige Inhalte – welche die Konkurrenz schlagen – bereitzustellen. Solche Inhalte fördern das Vertrauen und das Verhältnis zum nun mit einbezogenen Kunden. 29% aller Marketersagen, dass das Content Marketing unter den drei höchsten Prioritäten in der nahen Zukunft zu finden ist.

Mobil

4 von 5 Erwachsenen in den USA nennen ein Mobilgerät ihr Eigen; was für eine großartige Gelegenheit für die Pharmaindustrie! Selbst im Angesicht der vielerlei vorhandenen Computer, recherchieren Endkunden auf Mobilgeräten, und treffen dort Kaufentscheidungen. Marketers in der Pharmaindustrie werden sich deshalb in der nahen und weiteren Zukunft mehr auf den Möbelbereich konzentrieren.

Video

Live Video spricht mehr als tausend Worte. Mit Hilfe des Internets ist das Teilen von Videos in Echtzeit ganz einfach geworden; den Kunden spricht dies viel besser an als reiner Text. Das Medium ist lehrreicher, unmittelbarer, und rechtzeitiger. Der pragmatische Kauf von Videos hat sich nicht nur unter Marketern, sondern auch unter allen anderen Interessenvertretern in der Pharmabranche für rentabel erwiesen.

Fazit

Das Fazit für die Pharmaindustrie ist es, ein erstklassiges Kundenerlebnis dadurch zu gewährleisten, den Kunden auf dessen eigenem Niveau anzusprechen; und natürlich auch erstklassige Produkte anzubieten.


Wir führen wir Sie durch den Dschungel des Marketings und zeigen Ihnen dabei auf, welchen versteckten Gefahren, Hindernissen und Problemen Ihr Marketing ausgesetzt ist und wie Sie diese umgehen können.

Kostenloses Online-Marketing Assessment

Themen: Content Marketing Social Media B2B Unternehmen