Blog

Webshop vs. Online Plattform – Vor- und Nachteile für B2B-Unternehmen

Sie haben sich längst zum erfolgreichsten Geschäftsmodell unserer Zeit entwickelt – ein Blick auf die wertvollsten Unternehmen weltweit bestätigt diesen Trend: Zehn der 20 besten sind Online Plattformen, als Beispiele seien neben Facebook vor allem Uber und Alibaba genannt. Die Abgrenzung vom Webshop verdeutlicht, welche Vor- und Nachteile für B2B-Unternehmen mit der Nutzung eine Online Plattform zu erwarten haben.

AdobeStock_122261617_IMI.jpg

Nicht nur eine Frage der Kosten – aber auch

Die Entwicklung eines eigenen Webshops erfordert enorme Investitionen,  da vor allem neben dem Erscheinungsbild, auch die Funktionalität optimal auf Ihr Geschäftsfeld und Ihre internen Prozesse abgestimmt sein muss. Bis zur Implementierung summiert sich bereits der Aufwand, mit der Inbetriebnahme verändert sich die Situation allerdings nicht wirklich: In der Regel müssen spezialisierte Mitarbeiter damit betraut werden, den Webshop und die generierten Kundenbeziehungen zu pflegen sowie eine wirkungsvolle Werbung über die Online-Kanäle zu betreiben.

Im Gegenzug dazu bieten die etablierten Online Plattformen bereits ausgefeilte Prozesse, die sich nahtlos in die eigene IT-Struktur integrieren lassen. Die anfallenden Kosten verteilen sich auf umsatzabhängige Gebühren sowie eventuelle Pauschalen und sind somit deutlich leichter zu tragen. Gleichzeitig profitieren die teilnehmenden Unternehmen von den erprobten Marketingmaßnahmen, die ein deutlich größere Reichweite bedienen. Das klingt überzeugend? Jede Medaille hat jedoch zwei Seiten – so auch diese. 

Netzwerkeffekte in beiden Richtungen – Spezialität der Online Plattformen

Nutzt ein Unternehmen statt eines eigenen Webshops einen Online Marktplatz, auf dem sich auch die Mitbewerber tummeln, profitieren in erster Linie die Kunden: Sie können die Angebote auf einen Blick vergleichen, die Transparenz wird größer. Natürlich ist das für die Verkäufer nicht immer von Vorteil, müssen doch Konditionen bei Bedarf nachgebessert werden, um überhaupt zum Zug kommen zu können: Der Konkurrenzkampf wird also durch Online Plattformen verstärkt.

Gleichzeitig eröffnet diese Konzentration aber auch enorme Chancen: Die Unternehmen können ebenfalls überblicken, welche Strategien die Konkurrenz verfolgt und ob neue Produkte auf den Markt gebracht werden – und das ohne aufwendige Recherche. Daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen und die eigenen Produkte oder Dienstleistungen mit dem entscheidenden Vorteil auszustatten, wäre nicht nur im Interesse der Kunden eine nachhaltige Erfolgsstrategie. 

Risiken und Nebenwirkungen gut überdenken

Neben all den Vorteilen dürfen die Nachteile nicht unberücksichtigt bleiben: Mit der Nutzung einer Online Plattform geben Unternehmen nicht nur einen Teil ihrer Entscheidungsgewalt ab. Das interne Management wird in Bezug auf IT, Finanzen, Marketing und Vertrieb, aber auch im Bereich Organisation sowie HR von einer externen Einheit, nämlich dem Plattform-Management übernommen. Die Eingriffe reichen von der Art und Weise der Bewerbung der Produkte bis hin zur Ablösung der eigentlich linear aufgebauten Prozesse durch ein multidimensionales Management.

Schon bei der Registrierung auf einem Online Marktplatz müssen B2B-Anbieter interne Strukturen preisgeben und somit Einblicke eröffnen, die eine Sicherung der kritischen Daten erschwert. Auch die Frage der Kostenvorteile ist immer im Einzelfall zu beantworten: Spezialisierte Plattformen erweisen sich oft genug als kostenintensiv, was sich nur lohnt, wenn viele Kunden auf die Angebote zugreifen. 

Entscheidung umsichtig treffen – Vor- und Nachteile der Plattformen

Unter dem Strich muss eine Entscheidung immer von den konkreten Voraussetzungen abhängen: Bieten Sie exklusive Produkte oder Dienstleistungen an, werden Sie (noch) auf Online Plattformen verzichten können. Dass es sich hier aber um einen starken Trend handelt, zeigen die Erfolgsgeschichten der großen Marktplätze, die vielfältige Anbieter effektiv mit den unterschiedlichsten Kunden zusammenbringen.

Den Vorteilen, nämlich

  • der vorhandenen Infrastruktur,
  • der größeren zu erreichenden Reichweite
  • der schnellen Umsetzbarkeit eines Online-Vertriebs,
  • der inkludierten Kundenpflege und
  • der meist niedrigeren Kosten und

Stehen eben auch Nachteile gegenüber, die gut überdacht werden wollen – wir stehen Ihnen dabei kompetent zur Seite.


Wir führen wir Sie durch den Dschungel des Marketings und zeigen Ihnen dabei auf, welchen versteckten Gefahren, Hindernissen und Problemen Ihr Marketing ausgesetzt ist und wie Sie diese umgehen können.

Kostenloses E-Book: Uncovering the 5 Truths Behind Your Unsuccessful B2B Sales

Themen: Digitaler Vertrieb